pH-Messung (pH)

pH 722 Z1-Gel / Z3-Gel pH-Elektrode

Für die Messung des pH-Werts bieten wir die pH 722 Z1-Gel / Z3-Gel pH-Elektroden. Das sind wartungsarme pH-Elektroden mit Gelelektrolyt und guten Messeigenschaften. Von der Standardanwendung bis hin zu zähflüssigen und fett- und ölhaltigen Medien.

Die Z1-Gel mit einem Diaphragma eignet sich für gering verschmutztes Wasser. Die Z3-Gel verfügt über 3 Diaphragmen und ist bestens geeignet für den dauerhaften Einsatz in stark verschmutztem Wasser.

Alle pH-Elektroden sind mit einer starkwandigen und hoch-stoßfesten Kugelmembrane ausgestattet. Das macht sie auch für schwierige Anwendungen z. B. in der Abwassertechnik besonders zuverlässig und langlebig.

Die Elektroden können in Rohrdurchflussarmaturen und Vorlagetöpfen installiert werden. Zum Eintauchen in offene Gerinne oder Behälter steht eine Schutzarmatur in Schutzart IP 68 zur Verfügung. Die Armatur kann mit der Elektrode an einer Pendelhalterung befestigt werden.

Alle Elektroden haben einen sog. S7-Steckkopf und können auch in Messsystemen anderer Hersteller eingesetzt werden, sofern diese kabelseitig ebenfalls einen S7-Stecker besitzen.

Vorteile

  • Minimaler Wartungsaufwand
  • Kompakt
  • Robust
  • Montagefreundlich

Der pH-empfindliche Teil eines pH-Sensors ist ein Membranglas. Dieses Glas reagiert hochempfindlich und hochselektiv auf die Wasserstoffionen in der Lösung. Je nach Konzentration der Wasserstoffionen ändert sich die von der pH-Sonde ausgegebene Spannung, die dann von einem Messumformer in den pH-Wert umgerechnet wird.

  • Kläranlage (Zulauf, Ablauf VK, Biologie, Rücklaufschlamm, Ablauf, Faulturm)
  • Flusswasser
  • Deponiesickerwasser
  • Prozesswasser
  • Trinkwasser
  • Schwimmbadwasser
  • Reinstwasser
  • Labor